EIN KULINARISCHES ERLEBNIS DER BESONDEREN ART...
DAS FLEIMSTAL STEHT FÜR DEFTIGE KÜCHE, WÜRZIGE KÄSESORTEN UND TRADITION...

Sind Sie bereit, eine Geschmacksreise zu unternehmen und die unnachahmlichen Fleimstaler Spezialitäten zu entdecken? Dabei werden Sie eine interessante Variante der Trentiner Küche kennenlernen, die aus der Mischung verschiedener Traditionen (Lombardei, Venetien und Mitteleuropa) entstanden ist.

Alle verwendeten Rohstoffe stammen aus heimischer bodenständiger Bauerntradition: Dazu zählen u.a. Kartoffeln, Sauerkraut, Hirse und Weizen. Damit werden unwiderstehliche Gerichte vorbereitet: Gulaschsuppen, Knödel oder aber die klassische Polenta, die traditionellen „Cajoncie“- Ravioli und kräftige Gerstensuppen.

Viele Produkte, die Gaumen und Herz berühren...

Unter den typischen Fleimstaler Produkten darf Käse natürlich nicht übersehen werden. Hier finden Sie viele würzige und kräftige Käsesorten, u.a. Dolomiti, Fontàl, Val di Fiemme oder auch die luftige, aus Ziegenmilch hergestellte „ricotta“ und den berühmten Ziegenkäse aus Cavalese. Begleitet von heimischen Honig schmecken sie sogar noch besser.

Bevor Sie wieder nach Hause fahren, müssen Sie aber auch die anderen Spezialitäten ausprobieren: die heimischen Wurst– und Fleischspezialitäten, den Honig, die Marmeladen und das Kompott aus Beerenfrüchten, die köstlichen Wildgerichte und die vielen Pilzrezepten.

Und wie schmecken diese deftigen Gerichte am Besten? Natürlich wenn sie von einer Auswahl an Weinen aus dem Trentino und an Craft Bier aus dem Fleimstal begleitet werden.

Die Spezialitäten, die Sie im Fleimstal ausprobieren können, werden nach der sog. „guten Herstellungspraxis“ vorbereitet. Alle verwendeten Rohstoffe werden von regionalen Anbietern (Nahversorgern) erzeugt und verdanken ihren besonderen Charakter der engen Verbindung zu ihrem Ursprungsland.

Die Käsestrasse der Dolomiten durchquert das ganze Tal und versteht sich als ein Netzwerk von Erzeugern und Vermarktern, die die traditionellen Käsesorten herstellen. Ihr Ziel ist es, die regionale Wertschöpfung zu erhalten und zu fördern und somit auch die regionalen Kleinstrukturen zu erschliessen.